Ort: 28195 Bremen Bremen Kreisfreie Stadt Bremen


Wie erkannt: Streckmittel selbst erkannt
Geruchsintensität: stark
Geruch: normal,stechend,urinartig
Konsistenz: kann ich nicht einordnen
Feuchte: kann ich nicht einordnen
Aussehen: normal,harzig,staubig
Merkmale: Zunge - brennen - stechen
Abbrennverhalten: normal
Rauchgeschmack: normal,beissend,kratzig
Nebenwirkungen: Kreislaufprobleme, Herzrasen, Konzentrationsstörungen, Schlafprobleme, Gleichgewichtsstörungen, Zittern
Zeitspanne Nebenwirkungen: 24 Stunden

Preis: 6.50€/g
Menge: 100 g

Kommentar: Ich rauche seit über 20 Jahren, die letzten ca. 5 Jahre 2-4g am Tag (0,4g - 0,5g pro Joint bei ca. 0,2g Tabak). Dass man in Bremen mal was einigermaßen rauchbares bekommt, ist ja leider generell die Ausnahme (diverse "Händler" in verschiedenen Stadtteilen, nicht auf der Straße, aber scheinbar alles "Miri verseucht"). Aktuell ist es aber ganz schlimm, was die Wirkung betrifft (Bremer "Haze" kaufe ich generell nicht mehr). Ich habe mir letzte Woche verschiedenste Sorten angesehen und teilweise geraucht und alle gerauchten Sorten sorgen für eine extreme Unruhe in mir (manche Sorten habe ich direkt vom Aussehen und Geruch (Urin) nicht rauchen/kaufen wollen). Nach den ersten 10 Sekunden "breitphase" fühlt man sich wie auf Speed oder ähnlichem. Dazu kommen dann Schwindel und Gleichgewichtsstörungen, Herzrasen, Schweißausbrüche bei kleinster Anstrengung, Nachts mehrfach wach (komme teilweise auf nur noch 3 bis 4 Stunden Schlaf, sonst 6-8 Stunden). Konzentrationsschwierigkeiten und Sprachprobleme die über das normale "breit sein" hinausgehen. Das Aussehen würde ich als normal bezeichnen. Mit dem Taschenmikroskop konnte ich keine eindeutigen "Zusätze" erkennen, die Trichome liegen größtenteils flach und haben keine Köpfe mehr (oder sind dies die geheimen Zusätze?! da bin ich dann leider nicht Profi genug). Eine Sorte war etwas heller/grüner und extrem harzig und hatte keine festen Buds und die anderen Sorten waren eher trocken, mit teilweise steinharten Buds. Der Geschmack ist teilweise so unangenehm beißend, dass man nach 2-3x ziehen nicht weiter rauchen möchte (nach Feierabend rauche ich sonst 2-3 Joints am Stück - wenn es eine rauchbare Sorte ist). Drei Freunde haben ebenfalls von den Sorten probiert und haben ähnliche Wirkungen berichtet.

  • 23.09.2021 23:16

unbekannte Verunreinigung

Beschreibung

Die Verunreinigung ist nicht ermittelbar. Irgendwas stimmt mit dem Gras oder Hasch aber nicht.


Risiken

Gesundheitliche Folgen unbekannt.


Identifizierung

Das Gras riecht, schmeckt oder verbrennt nicht so, wie es sollte.

Ein anonymer Konsument hat uns als Beispiel ein Video eingereicht. Zu sehen ist eine Grasknolle, mit der ein Brenntest durchgeführt wird. Er berichtet, dass beim Verbrennen eine starke Rauchentwicklung vorhanden ist und es nicht typisch nach verbranntem Gras riecht. Die Asche ist zwar nicht wie bei Brix komplett schwarz, aber dennoch nicht vollständig weiß und es verbleiben nach dem Verwischen der Asche auf einem Blatt Papier schwarze, ölige Finger zurück. Unter der Lupe, so berichtet der Konsument, seien neben den Trichomen, die kaum noch erkennbar sind, größere glitzernde Partikel zu sehen. In dem Video sind diese ebenfalls zu sehen.