Ort: 70199 Stuttgart Baden-Württemberg Stuttgart


Wie erkannt: Streckmittel selbst erkannt
Geruchsintensität: normal
Geruch: faulig
Konsistenz: weich
Feuchte: feucht
Aussehen: normal,zu dunkel

Kommentar: Warum hier Wasser nicht als Streckmittel aufgeführt ist (ist eins der Top10)? Weed war verschimmelt. D.h. es hat gerade begonnen schimmlig zu werden. Die Dealer bekommen halt gutes Weed und besprühen das mit Wasser, packens in die Beutel, verschliessen Sie mit schön viel Luft damit der Beutel auch prall in der Hand liegt und der Schimmel sich gut entwickeln kann (natürlich in irgendeiner dunklen Schublade liegend :rolleyes:). Und nicht vergessen: nicht wenige haben mehrere Chargen (also gestrecktes, schlechtes, gutes) und je nachdem ob Hans-wurst vorbeikommt bekommt er entsprechendes aufgetischt.


unbekannte Verunreinigung

Beschreibung

Die Verunreinigung ist nicht ermittelbar. Irgendwas stimmt mit dem Gras oder Hasch aber nicht.


Risiken

Gesundheitliche Folgen unbekannt.


Identifizierung

Das Gras riecht, schmeckt oder verbrennt nicht so, wie es sollte.

Ein anonymer Konsument hat uns als Beispiel ein Video eingereicht. Zu sehen ist eine Grasknolle, mit der ein Brenntest durchgeführt wird. Er berichtet, dass beim Verbrennen eine starke Rauchentwicklung vorhanden ist und es nicht typisch nach verbranntem Gras riecht. Die Asche ist zwar nicht wie bei Brix komplett schwarz, aber dennoch nicht vollständig weiß und es verbleiben nach dem Verwischen der Asche auf einem Blatt Papier schwarze, ölige Finger zurück. Unter der Lupe, so berichtet der Konsument, seien neben den Trichomen, die kaum noch erkennbar sind, größere glitzernde Partikel zu sehen. In dem Video sind diese ebenfalls zu sehen.