Ort: 63571 Gelnhausen Hessen Main-Kinzig-Kreis


Wie erkannt: Selbst erkannt, Zungentest
Geruchsintensität: sehr gering
Geruch: eigenartig
Konsistenz: normal
Feuchte: feucht
Aussehen: glänzend,harzig,staubig
Merkmale: glitzernde Partikel,Zunge - saurer Geschmack,Wassertest - trübes Wasser
Abbrennverhalten: Chemiegeruch,funkelnd,ölige Asche,schwarze Asche
Rauchgeschmack: chemisch
Nebenwirkungen: Kreislaufprobleme, Herzrasen, Halsschmerzen, Schlafprobleme, Zittern, Krampfanfall, Vergiftung
Zeitspanne Nebenwirkungen: 2 Tage

Kommentar: Im ganzen Umkreis von Frankfurt bis Fulda ist dieses Dreckszeug im Umkreis ich konsumiere seit über 15 Jahren und rauche am Tag mindestens 2-3 Gramm Hasch von bester Qualität also kann ich von dem Konsum von 0,2 g Gras in der bong nicht derartige Symptome bekommen Die Symptome waren im Nachhinein eindeutig einer spice Überdosis zuzuordnen was belegt dass das Gras aufjedenfall mit sehr hochpotenten synthetischen Cannabinoiden verunreinigt wurde Andere Konsumenten berichteten mir im Nachhinein von ähnlichen Zuständen Bzw schlimmeren wie krampfanfällen, extremem Druck auf den Ohren und Augen sowie dabei nichts gesehen zu haben Beim rauchen von diesem Gras begibt man sich wenn man eine stark mit dem Streckmittel konzentrierte Menge raucht direkt in Lebensgefahr